Kucoin präsentiert: Altcoins/Tokens kaufen mit Kreditkarte

Am 27. März gab die in Singapur ansässige Krypto-Börse KuCoin die Zusammenarbeit mit dem Zahlungsunternehmen Simplex bekannt.

Mit dieser Partnerschaft können Nutzer der Börse dort auch direkt Kryptowährungen über ihre eigene Kreditkarte kaufen.

Registrierte Nutzer können nun Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), ABC Bitcoin Cash (BCHABC) und Litecoin (LTC) mit Fiat (USD und Euro) über Kreditkarten kaufen und dies ist in mehr als 100 Ländern möglich.

Simplex hat seine Zahlungsabwicklungs-Services für KuCoin bereitgestellt und verfügt derzeit über Niederlassungen in Großbritannien, den USA, Israel und Litauen. Simplex hat bereits mit anderen Kryptowährungsunternehmen wie Shapeshift, Litecoin Foundation, Xapo und Changelly gearbeitet.

Neben KuCoin hat das in Malta ansässige Krypto-Unternehmen Binance Anfang des Jahres den Kauf von Kryptowährung über Kreditkarten veranlasst. Das Unternehmen hat dies auch in seiner offiziellen Grypto-Wallet TRUST umgesetzt und bereits voll integriert.

In beiden Fällen arbeitete das jeweilige Unternehmen mit Simplex zusammen, um Kreditkartenkäufe für BTC, BCH, LTC und ETH sicher und einfach bereitzustellen.

Wir selbst sind Fan beider Börsen Binance & Kucoin, da wir bei beiden die zielgerichtete Entwicklung gut erkennen können. Eine neue KuCoin App ist für iOS auf dem Markt und hier bereits erhältlich. Die Kreditkarten-Nutzung ist nun Teil der Platform und die weiteren Schritte der KuCoin-Roadmap für 2019 sind bereits in den Startlöchern.


Die besten Altcoin-Empfehlungen für 2019

Hier präsentieren wir die 5 stabilsten und somit besten und auf Dauer lohnenswerten Altcoins für 2019.

Dies ist eine Neueinschätzung, bzw. ein Update zum vorherigen Artikel/Beitrag Altcoins und alternative Kryptowährungen von Juni 2018.

Litecoin (LTC)

Litecoin wurde 2011 von Charlie Lee gegründet und hat sich zu einer Bitcoin-Alternative mit einer Top-10-Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden USD entwickelt. LTC hat wichtige Funktionen von Bitcoin übernommen und die Technologie über die Jahre insgesamt aktiv verbessert.

Unterschiede zwischen den beiden alten Hasen im Krypto-Bereich sind die zirkulierende Anzahl an Coins: 84 Millionen LTC im Vergleich zu den 21 Millionen bei Bitcoin.

Die durchschnittliche Mining-Zeit eines Blocks auf der LTC-Blockchain beträgt nur 2,5 Minuten, während sie für BTC 10 Minuten beträgt. LTC ist auch einer der vier ersten großen Projekte bei Coinbase. Dies ist mit ein Grund, warum Litecoin konstant so populär und beliebt ist.

Litecoin war lange Zeit einer der wenigen alternativen Coins auf Coinbase. Litecoin ist zudem günstiger als Bitcoin und evtl. kaufen daher viele Menschen auch erst einmal Litecoin. Die allgemeine Meinung ist, dass LTC neben Bitcoin und Ethereum eines der ganz wenigen Top-Projekte im Krypto-Bereich darstellt.
LTC auf Binance kaufen

Ethereum (ETH)

Ethereum wurde 2015 von Vitalik Buterin gegründet und war aus zwei Gründen vom Start weg unglaublich beliebt:

1) Der Name und 2) das Logo.

Nein, Spass beiseite:


1) die intelligente Vertragstechnologie (smart contracts, nutzbar für quasi jeden und jedes Projekt).
2) die Tools, die Entwickler dabei unterstützen, dezentrale Anwendungen in ihrem eigenen Netzwerk zu erstellen.

Die Anwendungsfälle für Ethereum sind ebenfalls umfangreich und vielversprechend (Bank- und Finanzdienstleistungsverträge, ICOS, Prognosemärkte, Ersatz von Escrow, Identitätsmanagement). Die Transaktionszeiten von Ethereum sind im Vergleich zu Bitcoin aktuell schneller. In den letzten drei Jahren haben mehrere Projekte versucht, den Platz von ETH als größtes, berühmtestes und meist genutztes Netzwerk einzunehmen (Tron, EOS, und weiterer “Müll”) haben aber alle kläglich versagt, bzw. z. B. im Fall von EOS viel Geld gemacht und nichts für die Krypto-Szene erreicht.

Hinweis: Im Jahr 2017 war der Hype von Ethereum auf einem Höhepunkt und man fragte sich, ob ggf. Bitcoin bez. Marktkapital überholt werden würde. “The Flippening” passierte aber 2017 nicht und es ist anzunehmen, dass dieser auch in Zukunft nicht passieren wird.
ETH auf Binance kaufen

Cardano (ADA)

Cardano ist eine smart-contracts Plattform, ähnlich wie Ethereum. Was Cardano auszeichnet, ist, dass es versucht bzw. propagiert, die Bedürfnisse der Benutzer mit den Anforderungen der Regulierungsbehörden in Einklang zu bringen. Cardano ist vor allem in Japan schwer beliebt, dort wurde Projekt auch gestartet (und hatte dort natürlich auch bereits seine ersten “Scam” aufrufe von sich betrogen gefühlten Investoren).

ADA zielt anscheinend nicht darauf ab, Banken und Regierungen zu stürzen, sondern eher mit ihnen, via gemeinsamen Regularien, zusammenzuarbeiten.

Cardano wird aktuell durch drei Unternehmen und Institutionen gepflegt, entwickelt und vertrieben: IOHK (Input Output Hong Kong) des ehemaligen Ethereum-Mitentwicklers Charles Hoskinson, die schweizer Cardano Foundation sowie Emurgo, ein japanischer Investor im Kryptobereich. Cardano erwartet ein unvermeidliches regulatorisches Engagement im Bereich der Kryptowährung, so dass man sich darauf vorbereitet um den Benutzern die Möglichkeit zu geben, nicht durch das kommende Regulierungschaos beeinträchtigt werden. Cardano möchte innovativ sein. Anstatt eine weitere Ethereum-Kopie zu sein, möchte Cardano ein Kryptowährungsnetzwerk für den Anwendungsfall darstellen.

Dies ist eine gewohnte/übliche Promo-Qualität im Bereich der Kryptowährung und entsprechend nichtsaussagend. Viele Krypto-Fans schwören auf Cardano, es existieren aber weltweit auch, wie gesagt, eine Menge Leute die bei dem Projekt sofort an “Betrug” denken. Nichts ungewöhnliches für ein Altcoin-Projekt.

Wir empfehlen Cardano aufgrund der Popularität und der aktiven Teams dahinter als einen der besten Altcoins in 2019.
Kaufe ADA auf Binance

Dash

Dash basiert, wie viele weitere Altcoins (z. B. Viacoin, BCash oder BitcoinGold), auf dem original Bitcoin-Code, bietet jedoch laut den Marketing-Mitarbeitern von Dash, mehr Privatsphäre und Geschwindigkeit bei Transaktionen.

Dash wirbt u. A. damit, dass es bis zu 56 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann, während Bitcoin nur auf 3-7 Transaktionen pro Sekunde kommt. Dash hat eine Technologie namens InstantX entwickelt, die Transaktionen innerhalb von 4 Sekunden abschließt (die durchschnittliche Transaktionszeit ohne diese Einstellung beträgt 15 Minuten).

Dash hat während seiner bisherigen Existenz seit 2015 (Dash wurde 2014 als Dark-Coin entwickelt und dann später als Dash neu ge-rebranded) ein konstantes Wachstum erlebt. Kürzlich machte der Coin Schlagzeilen für seine Verbindung mit der Cannabis-Industrie. Dash bietet dieser Industrie eine Banklösung, da herkömmliche Banken nicht mit der Cannabis-Branche zusammenarbeiten können oder wollen.

Dash hat, wohl auch durch die gekonnt umgesetzten Marketing-Kampagnen und dem Durchhaltevermögen des Projektes, eine begeisterte Community, die durch ihre eigene Energie dazu beitragen kann, Kryptowährung wie Dash in den Mainstream zu bringen.
DASH auf Binance kaufen

Monero (XMR)

Monero ist der bevorzugte Coin in allen Darknet-Märkten (auch der einzige verbreitete neben Bitcoin). Gegenüber Bitcoin und vor allem anderen Altcoins setzt Monero aber einen weit stärkeren Fokus auf Privatsphäre (Anonymität) und echte Dezentralisierung und verfolgt somit einen anderen Ansatz in Bezug auf die Skalierbarkeit.

Monero verfügt über das aktuell solideste und sicherste Transaktionsschema, (die u. A. Ringsignaturen und Stealth-Adressen umfassen), um Transaktionen wirklich sicher und privat zu halten.

Es ist mit XMR absolut unmöglich, eine Krypto-Empfangsadresse herauszufinden, wenn man nicht selbst an der Transaktion beteiligt ist. Dies macht Monero zum absoluten Mittel der Wahl um im Darknet oder Deepweb illegale oder vom jeweiligen Staatsapparat untersagte Dinge einzukaufen oder zu bezahlen. Monero ist somit quasi das Gegenteil von Bitcoin, mit dem jeder alle Transaktionen (Senden und Empfangen von Transaktionen sowie Anzahl und Wert der jeweiligen Transaktionen) sehen kann.

Monero läuft auf einem POW Protokoll, ähnlich wie Bitcoin. Das bedeutet, dass hinter XMR immer ein mit der realen Welt verbundenen Wert steht, hier die Energiekosten. Schließlich verfügt Monero über eine enorm starke Basis und Gemeinschaft (gegenüber anderen Altcoins), da es auf den wertvollen Grundsätzen des Datenschutzes und der echten funktionierenden Dezentralisierung beruht.

Zudem ist Monero/XMR einer der ganz wenigen Coins mit echtem Real-Life-Nutzen und Einsatz als Zahlungsmittel im Darknet.
Diese Werte sind für die ursprüngliche Vision der Kryptowährung von “zentraler” Bedeutung. 😉
XMR auf Binance kaufen


Fazit: Die m.M.n. Top 5 der Altcoins in 2019 sind die etablierten und somit sicheren Projekte von bereits vor 2018. Die meisten ganz neuen Player müssen erst einmal beweisen, ob sie sich über mind. einen Bärenmarkt halten können und ob sie die Krypto-Community überzeugen können. Es geht in dieser Nische viel mehr um Emotionen als um echte Technik.

Dieser Beitrag ist eine subjektive Einschätzung und meine pers. Meinung zum Kryptomarkt in 2019. Einige der hier genannten Altcoins besitze ich selbst oder habe zeitweise in diese Investiert.
Dies ist keine offizielle finanzielle Beratung oder ähnliches, nur meine Einschätzung der Szene.

Allgemeine Tipps und Vorschläge zum Einkauf von Altcoins und Bitcoin findet ihr übrigens hier.

Breakout richtig traden

Der Breakout-Handel wird von aktiven Investoren genutzt, um in der Anfangsphase eines Trends Stellung zu beziehen. Im Allgemeinen kann diese Strategie der Ausgangspunkt für große Preisbewegungen, Volatilitätsausbauten und, wenn es richtig gehandhabt wird, ein begrenztes Risiko bieten. Hier bieten wir einen Überblick, um diesen Handelsstil ideal zu nutzen.

Was ist ein Breakout?

Ein Beakout, also Ausbruch des Kurses, ist ein Aktienkurs, der sich außerhalb eines definierten Stütz- oder Widerstandsniveaus mit erhöhtem Volumen bewegt.

Ein Breakout-Trader tritt nach einer Kursänderung über dem Widerstand in eine Long-Position ein oder tritt in eine Short-Position ein, nachdem die Aktie unterhalb des Supports bricht. Sobald die Aktie über die Preisgrenze hinausgeht, steigt die Volatilität tendenziell an, und die Preise tendieren in der Regel in die Richtung des Breakouts. Der Grund, warum Ausbrüche eine so wichtige Handelsstrategie sind, ist, dass diese Setups der Ausgangspunkt für zukünftige längere Trends sein können.

Unabhängig vom genutzten Timeframe ist Breakout-Trading eine großartige Strategie. Ob Intraday, Tages-oder Wochen-Charts, die Konzepte sind universell. Sie können diese Strategie auf Daytrading, Swing-Trading oder jede andere Art des Tradings anwenden.

Einen guten Kandidaten finden

Beim Handel mit Breakouts ist es wichtig, die Support-und Widerstandsniveaus der zugrunde liegenden Aktie zu kennen und zu berücksichtigen. Je häufiger der Kurs diese Bereiche berührt, desto gültiger sind diese Werte und desto wichtiger werden sie. Gleichzeitig gilt natürlich: Je länger diese Support-und Widerstandsniveaus im Spiel sind, desto besser ist das Ergebnis, wenn der Aktienkurs endgültig ausbricht.

Wenn sich die die Preise konsolidieren, werden verschiedene Preismuster im Chart sichtbar. Formationen wie Kanäle, Dreiecke und Flaggen sind wertvolle Werkzeuge, wenn man nach lukrativen Kandidaten sucht, um Breakout Trading zu nutzen.

Gute Einstiegspunkte

Nachdem wir ein gutes Instrument zum Handel gefunden haben, ist es an der Zeit, den Handel im Chart zu planen. Einige nutzen hier für Eliott Waves, andere schauen auf den RSI oder den MACD um die Stärke/Schwäche eines Trends oder der Trendumkehr zu definieren.

Dies ist ein recht unsicheres Verfahren und sollte via Prüfung der unterstützende Levels, sowie der allgemeinen Fundamentalen Analyse gestützt werden. Wir wollen ja nicht einem Fakeout auf den Leim gehen.

Im unten aufgeführten Video erklärt Wayne von wirmachentrader übersichtlich und klar das Breakout-Trading:

Stromwechsel mit tollen Prämien, u.a. auch Handys und Laptops auf denen man ideal Traden kann, gibt es übrigens hier:

Fibonacci Tools im Trading

Was sind eigentlich Fibonacci-Zahlen?

LEONARDO FIBONACCI VON PISA (etwa 1180 bis 1250), war ein italienischer Mathematiker.

LEONARDO VON PISA (auch FIBONACCI) gilt als einer der ersten europäischen „Fachmathematiker“ des Mittelalters. Leonardo Fibonacci erklärte seine Theorie bezüglich der Fibonacci-Zahlen in seinem im 13. Jahrhundert verfassten Buch in die Mathematik des Westens.

0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 34, 55, 89, 144, …

Jede dieser Zahlen ist die Summe der zwei vorher genannten Zahlen. Fibonacci-Zahlen haben besondere Eigenschaften und eine ganz spezielle Beziehung zum Goldenen Schnitt.

Üblicherweise werden wir im Trading bei der Chartanalyse anhand der Fibonacci-Zahlenreihe Prozentwerte , also „Ratios“ für Support- und Resistance Levels finden.

Zugrunde liegt hier also die Annahme, dass das Maß einer Chart-Preis-Bewegung immer von der Stärke der vorausgegangenen Bewegung abhängt. Bei Veränderungen des Preises z. B. eines Wertpapiers sind auffallend häufig Retracements, also Gegenbewegungen zu finden, welche genau an ganz bestimmten Punkten stoppen. Diese Level befinden sich an den sogenannten Widerstands- oder Retracement-Linien.

Wenn man also Fibonacci-Retracements einzeichnet, geschieht dies über 2-4 horizontale Linien, die genau diese Fibonacci-Widerstandslevel anzeigen.

Fibonacci Tools für das Trading

Wie nutzt man Fibonacci-Tools im Trading?

Z.B. ist das Setzen eines Stopp-Loss mit der Fibonacci-Lösung sehr simpel.

  • Besteht ein Aufwärtstrend und eine Long-Position, ist z. B. eine Möglichkeit, das Stopp-Loss kurz unter das letzte Tief zu setzen.
  • Das gesetzte Limit sollte aber niemals genau auf den Retracement-Linien gesetzt werden. Ansonsten wird eine Schließung der Position getriggert, obwohl die Chancen ggf. gut stehen, dass sich der Kurs später in die andere Richtung begibt.
  • Wenn z. B. eine Position im Downtrend geshortet wird, ist das Vorgehen hier analog zum Uptrend. Hier sollte man das Limit kurz über den letzten Höchstpunkt setzten, da dies meist eine neue Widerstandslinie erzeugt.

Im unten aufgeführten und leicht verständlichem Video seht ihr, wie man die Fibonacci Tools für das Trading einsetzt. Pullbacks kann man so mithilfe des Fibonacci Retracement Tools erkennen und Impulse mit dem Extension Tool messen. Theoretische und praktische Grundlagen im unten aufgeführten Video von wirmachentrader.de.

Im unten aufgeführten Video zeigt Wayne von wirmachentrader wie man die Fibonacci-Tools nutzen kann um z. B. Widerstandslevel vorherzusagen.

 

Backtesten im Trading – Tipps und Tricks

Die Backtesting Strategie ist ein Weg, mithilfe historischer Werte das Verhalten von Trades und deren Reaktion auf eine Trading-Strategie nachzubilden. Diese Daten kann man verwenden, um die Effektivität einer Trading-Strategie zu messen oder auch zu optimieren.

Grundsätzlich geht Backtesting von der Annahme aus, dass alle Trades und dazugehörige Strategien, die in der Vergangenheit gut funktioniert haben, natürlich auch in der Zukunft gute Ergebnisse liefern werden.

 

Backtest mit Tradingview

Schnelles und einfaches Backtesting in Tradingview

Die Backtest-Funktion ermöglicht es dem Trader, die eigene Trading-Idee einfach und schnell zu prüfen. Dadurch kann die Qualität der genutzten Trading-Strategie und Methode entsprechend optimiert werden. So hat der Trader stets die Möglichkeit, selbst zu bestimmen in welche Richtung seine Strategie zukünftig gehen soll.

Mit Backtesting (Emulation des Strategie-Handels mit den eigenen historischen Daten) und Forward-Testing (Emulation des Strategie-Handels mit Echtzeit-Daten) kann man gemäß den genutzten Daten die folgenden Trades anpassen. Dies händisch durchzuführen, zumindest über einen längeren Zeitraum, ist lästig und unhandlich.

Mit Tradingview ist das Backtesting einfach und vor allem kostenfrei. Die Nutzung des Backtesting-Tool in Tradingview ist für jeden durchführbar und tatsächlich denkbar einfach.

Schritt für Schritt Backtesting in Tradingview:

1) Wiedergabe-Button klicken
2) Datum wählen
3) Geschwindigkeit Optimieren
4) Starten

So lässt sich sehr schön die genutzte Tradingstrategie anschaulich prüfen und für zukünftige Trades testen.

Im unten aufgeführten Video zeigt Wayne von wirmachentrader wie man dazu idealerweise vorgeht.

Bitcoin Trend Trading | Strukturen verstehen – profitabel traden

Was ist BTC USD (Bitcoin / US Dollar) ?

Hier bei handelt es sich um das weltweit gängigste Bitcoin-Paar. BTC/USD. Der Bitcoin nutzt eine “peer-to-peer”-Technologie und kommt ohne eine zentrale Behörde oder Bank aus. Das Verwalten von Transaktionen und Ausgabe der Bitcoins erfolgt gemeinsam durch das Bitcoin-Network. Bitcoin ist “open-source” und der Code ist öffentlich. Diese Kryptowährung gehört niemandem und wird durch niemanden kontrolliert, jeder kann einen Teil dazu beitragen. Aufgrund des signifikanten Kursanstiegs in einer minimalen Zeitspanne, wurde das BTC/USD Paar sehr beliebt bei aktiven Tradern und Investoren. Durch seine vielen einzigartigen Eigenschaften, erlauben die Bitcoins viele aufregende Verwendungen, die keine andere Währung bieten kann.

Bitcoin Trend Bärenmarkt September 2018

Bitcoin Trading

Heute analysieren wir den Preis des Bitcoin, welcher in der letzten Zeit stark  im Wert gesunken ist. Exemplarisch schauen wir uns hier an, wann Unterstützungen und Widerstände halten und wann man sie durchbricht. Grundsätzlich kann man sagen, je häufiger ein Level von einer Seite aus erreicht wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieses bricht.

Derzeit haben wir die Unterstützung/Widerstand bei ca. 6000 $. Einige Trader denken, diese wird in den nächsten Tagen/Wochen noch nach unten durchbrochen.

Bitcoin traden kann man ganz einfach auf den versch. im Internet erreichbaren Börsen, wir haben hier einige Bitcoin & Altcoin-Börsen für Euch verlinkt.

Auch in diesem Blog findet Ihr Kauf- und Handelmöglichkeiten für Bitcoin und Altcoins. Wir empfehlen grundsätzlich sehr vorsichtig im Cryptomarkt zu hantieren, es handelt sich hier um einen Hochrisiko-Markt mit tollen Möglichkeiten für Gewinne und aber auch für Verluste.

Im unten aufgeführten Video analysiert Felix von wirmachentrader den Bitcoin Trendverlauf der letzten Zeit und gibt gleichzeitig gute Tipps und Tricks zum Trading allgemein.

 

 

Trading Einsteiger Strategie – Double Bottom & Double-Top

Double Top oder Bottom Trading
Einsteiger Strategie

Eine oft genutzte Einsteiger-Strategie für Daytrading und Trading ist der Double-Bottom oder Double-Top.

Das Doppeltop z.B. sieht grob aus wie ein großes “M” und wird deshalb auch M-Formation genannt.
Die beiden Hochs an den Spitzen des M zeigen an, daß der Kurs zweimal einen Widerstand im Chart nicht überwinden konnte. Die Formation signalisiert eine Trendumkehr zum Abwärtstrend. Sie ist ein insgesamt eher sicheres Muster.

Das Doppeltief ist das bullische Gegenstück zum Doppeltop.
Die Formation sieht aus wie ein großes “W” und wird auch W-Formation oder Doppel-Bottom genannt.
Beide tiefst-Stellen des “W” markieren ein doppeltes Unterstützungsniveau.
Die Formation zeigt als Bodenbildungsformation die Trendumkehr zum Aufwärtstrend an.

Das Double-Top- oder Double-Bottom-Muster ist relativ einfach zu erkennen und immer noch eines der zuverlässigsten Chart-Muster, was es natürlich zu einem Favoriten für viele technisch orientierte Trader macht. Das Muster wird nach einem anhaltenden Trend gebildet, wenn ein Preis die gleiche Unterstützung oder Widerstandsstärke zweimal ohne Durchbruch testet. Das Muster signalisiert den Beginn einer Trendumkehr mittel- oder langfristig.

Die Trendwende zeichnet sich im Trading-Chart also durch einen Doppeltop und Doppelboden dar, beide Formationen signalisieren je eine solche mögliche Trendumkehr. Bei der Aktivierung dieser Formation bedeutet das für den Trader, dass er Positionen reduzieren, beziehungsweise sich in die Gegenrichtung zu orientieren.

Gold Trend Trading – Traden lernen

XAU/USD – Der globale Finanzmarkt verfolgt den Goldpreis. Gold war für die meiste Zeit die Grundlage des Wirtschaftskapitalismus, zumindest bis der Goldstandard aufgehoben wurde, was zur Ausweitung des Währungssystems führte, in dem jegliche physische Form der Monetarisierung nicht weiter als implizierte Hinterlegung für Papiergeld gilt.

Der Goldpreis bewegt sich startend vom Jahreshoch bei 1360 $ in einem offensichtlichen Abwärtstrend.

Das künftige Vorgehen der US-amerikanischen Geldpolitik wird sicher eine wichtige Rolle für den Goldpreis spielen. Eine restriktive Geldpolitik mit künftig steigenden Zinssätzen, könnte zu einem höheren Dollar führen. Ein starker US-Dollar kann zu einer sinkenden Nachfrage bezüglich Gold und damit zu einem weiteren Rückgang führen.

Eine dem Goldtrend gerechte Big Picture Analyse empfehlen wir jedem, der sich mit Trading und Daytrading befassen möchte.

In dem unten aufgeführten Video analysieren wir Gold und geben Tipps und Tricks. Dabei wird anschaulich gezeigt, wie man einen bestehenden Trend erkennt und damit bereits ein groben Eindruck oder eine Idee davon bekommt, wohin die Reise aktuell geht, welche Richtung es sich zukünftig bewegen kann oder wird und wie man grundsätzlich Trends folgt. Ferner wird sehr schön über Konsolidierung, den Ausbruch aus der Formation und Ideen für den Gold-Trade berichtet.

Markrelevante Nachrichten für Trader

Welches sind die interessantesten und wichtigsten Nachrichten für Trader und deren Aktien? Man möchte natürlich als Investor wie auch Trader, schnell und akkurat auf bedeutsame Analysten, Verkauf- oder Kaufempfehlungen reagieren.

Marktrelevante News werden fast immer auch in den täglichen News veröffentlicht. Dass aber nicht jede Nachricht den Markt in seinen Grundfesten erschüttert oder zum neuen Allzeithoch treibt, spielt für den Handelsansatz keine Rolle. Entscheidend ist nur, dass jede Nachricht die Marktbewegung in beide Richtungen beeinflussen kann.

Die wirklich wichtigen fundamentalen News für einen Trade sind rar und manchmal auch schwer zu finden. Diese Nachrichten wollen täglich ausgearbeitet und ggb. genutzt werden. Als aktiver Trader hat man nach kurzer Zeit ja seine Screener und die Nutzung der ausgewählten News-Channel bereits zur Gewohnheit gemacht.

Zu den interessantesten Nachrichten gehören Umsatzzahlen, Gaps (Kurslücken), neue Produkte, Prognosen etc. aber oft auch nur sekundär damit zusammenhängende Dinge wie z.B. die Kaufkraft eines Landes, eine Kriegserklärung, der Preis einer anderen Aktie oder eines Rohstoffes.

Der Öl-Preis und damit zusammenhängende News zum Beispiel beeinflussen direkt viele Aktienmärkte deren Logistikunternehmen auf Erdöl als Energiequelle angewiesen sind.

Im folgenden informativen und unterhaltsamen Video von wir-machen-trader wird beschrieben wie man die richtigen News findet und auch anwendet.

 

Support & Resistance im Trading

Support und Resistance im Trading.

Das Konzept von Unterstützung und Widerstand ist zweifellos das am meisten diskutierte Attribut der technischen Analyse. Bei der Analyse von Chart-Mustern werden diese Begriffe von Händlern verwendet, um sich auf Preisniveaus in Charts zu beziehen, die eher als Barrieren wirken und verhindern, dass z.B. der Preis einer Aktie in eine bestimmte Richtung gedrückt wird.

Zunächst scheint die Idee hinter der Identifizierung dieser Level einfach zu sein, aber wie Sie feststellen werden, können Unterstützung und Widerstand in verschiedenen Formen auftreten, und das Konzept ist manchmal schwieriger zu meistern, als es zuerst erscheint.

Definition von Unterstützung und Widerstand

Support ist ein Preisniveau, bei dem aufgrund einer Konzentration der Nachfrage ein Abwärtstrend erwartet werden kann. Wenn der Preis eines Wertpapiers sinkt, steigt die Nachfrage und bildet somit die Unterstützungslinie. In der Zwischenzeit entstehen Widerstandszonen aufgrund eines Ausverkaufs, wenn die Preise steigen.

Im folgenden informativen und unterhaltsamen Video von wir-machen-trader wird exakt beschrieben auf was man achten sollte und wie man mit Support und Resistance grundsätzlich umgehen sollte.