Bitcoin Starter-Infos

Wenn Sie sich für Bitcoin interessieren und grade erst mit dem Thema anfangen, gibt es ein paar Dinge, die Sie vielleicht wissen sollten.

Mit Bitcoin können Sie, im Gegensatz zu Bank-Überweisung, Paypal oder ähnlichem, auf eine verschlüsselte und vollkommen dezentrale Art und Weise Geld tauschen und Transaktionen durchführen. Ganz anders und je nach Umgang und Vorkehrungen auch viel günstiger und privater als Sie es bisher gewohnt sind.

Daher sollten Sie sich die Zeit nehmen, sich ausgiebig zu informieren, bevor Sie Bitcoin für eine ernsthafte und entsprechend größere oder wichtige Transaktion verwenden. Bitcoin sollte mindestens mit der gleichen Sorgfalt behandelt werden wie Ihre normale Brieftasche, Ihr Goldreservoir oder Ihr Bankkonto.

Sichern Sie Ihre Brieftasche

Wie im richtigen Leben muss Ihr Portemonnaie gesichert werden. Bitcoin macht es möglich, auf sehr einfache Weise Werte überall hin zu transferieren, und BTC ermöglicht Ihnen, die volle Kontrolle über Ihr Geld zu behalten.

Solche großartigen Funktionen sind aber natürlich auch mit großen Sicherheitsbedenken verbunden.

Gleichzeitig kann Bitcoin bei richtiger Anwendung ein sehr hohes Maß an Sicherheit bieten. Denken Sie immer daran, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, sinnvolle Praktiken anzuwenden, um Ihr Geld zu schützen. Lesen Sie hier mehr über die Sicherung Ihrer BTC Brieftasche.

Der Bitcoin-Preis ist volatil

Der Bitcoin Preis kann aufgrund seines neuartigen Charakters und der manchmal illiquiden Märkte innerhalb kurzer Zeit unvorhersehbar steigen oder fallen. Folglich ist es zu einigen Zeitpunkten evtl. nicht empfehlenswert, Ihre Ersparnisse in Bitcoin zu halten.

Bitcoin sollte wie ein risikoreicher Vermögenswert betrachtet werden und Sie sollten niemals Geld darin aufbewahren, welches Sie sich nicht leisten können, auch zu verlieren. Wenn Sie Zahlungen in Bitcoin erhalten, können viele Dienstleistungsanbieter diese schnell und einfach in Ihre Landeswährung wechseln.

Bitcoin-Zahlungen sind absolut irreversibel

Eine Bitcoin-Transaktion kann nicht rückgängig gemacht werden, sie kann nur von der Person erstattet werden, welche die Gelder erhält. Das bedeutet, dass Sie darauf achten sollten, nur Geschäfte mit Personen und Organisationen zu machen, die Sie kennen und denen Sie vertrauen oder die einen etablierten Ruf haben.

Unternehmen ihrerseits müssen die Zahlungsanforderungen, die sie Ihren Kunden anzeigen, im Auge behalten.

Bitcoin kann zwar Tippfehler erkennen und lässt Sie in der Regel nicht versehentlich Geld an eine ungültige Adresse senden, aber es ist am besten, wenn Kontrollen für zusätzliche Sicherheit und Redundanz vorhanden sind.

In der Zukunft werden sicherlich zusätzliche Dienste existieren, um sowohl Unternehmen als auch Verbrauchern mehr Auswahl und Schutz beim Transfer zu bieten.

Frau hält Bitcoin Münz-Modell in die Kamera

Bitcoin ist nicht anonym

Es sind einige Anstrengungen erforderlich, um Ihre Privatsphäre mit Bitcoin zu schützen. Alle Bitcoin-Transaktionen werden öffentlich und dauerhaft im Netzwerk gespeichert, was bedeutet, dass jeder den Saldo und die Transaktionen jeder Bitcoin-Adresse einsehen kann.

Die Identität des Benutzers hinter einer Adresse bleibt jedoch unbekannt, bis Informationen bei einem Kauf oder unter anderen Umständen offengelegt werden. Dies ist ein Grund, warum Bitcoin-Adressen nur einmal verwendet werden sollten.

Denken Sie immer daran, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, sinnvolle und sichere Praktiken anzuwenden, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Lesen Sie mehr über den Schutz Ihrer Privatsphäre.

Unbestätigte Transaktionen sind nicht sicher

Transaktionen beginnen nicht als irreversibel. Stattdessen erhalten sie einen Bestätigungswert, der angibt, wie schwer es ist, sie rückgängig zu machen (siehe Tabelle). Jede Bestätigung dauert zwischen einigen Sekunden und 90 Minuten, wobei 10 Minuten der Durchschnitt ist.

Wenn die Transaktion zu geringe Gebühren zahlt oder anderweitig untypisch ist, kann es auch weit länger dauern, die erste Bestätigung zu erhalten.

Bitcoin ist noch experimentell

Bitcoin ist eine experimentelle neue Währung, die sich immer noch in aktiver Entwicklung befindet. Jede Verbesserung macht Bitcoin attraktiver, offenbart aber auch neue Herausforderungen, wenn die Akzeptanz von Bitcoin wächst.

Während dieser Wachstumsschwierigkeiten könnten Sie auf hohe Gebühren, langsame Bestätigungen oder sogar noch schwerwiegendere Probleme stoßen. Seien Sie auf Probleme vorbereitet und konsultieren Sie einen technischen Experten, bevor Sie größere Investitionen tätigen, aber bedenken Sie, dass niemand die Zukunft von Bitcoin vorhersagen kann.

Staatliche Vorschriften und Steuern

Bitcoin ist keine offizielle Währung. Dennoch müssen Sie in den meisten Ländern Einkommens-, Umsatz-, Lohn- und Kapitalertragssteuern auf alles zahlen, was einen Wert hat, einschließlich Bitcoin.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie sich an Steuer- und andere gesetzliche oder behördliche Vorschriften halten, die von der örtlichen Regierung und/oder lokalen Gemeinden erlassen wurden.

Diesen Artikel finden Sie im englischen Original hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.