Kucoin präsentiert: Altcoins/Tokens kaufen mit Kreditkarte

Am 27. März gab die in Singapur ansässige Krypto-Börse KuCoin die Zusammenarbeit mit dem Zahlungsunternehmen Simplex bekannt.

Mit dieser Partnerschaft können Nutzer der Börse dort auch direkt Kryptowährungen über ihre eigene Kreditkarte kaufen.

Registrierte Nutzer können nun Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), ABC Bitcoin Cash (BCHABC) und Litecoin (LTC) mit Fiat (USD und Euro) über Kreditkarten kaufen und dies ist in mehr als 100 Ländern möglich.

Simplex hat seine Zahlungsabwicklungs-Services für KuCoin bereitgestellt und verfügt derzeit über Niederlassungen in Großbritannien, den USA, Israel und Litauen. Simplex hat bereits mit anderen Kryptowährungsunternehmen wie Shapeshift, Litecoin Foundation, Xapo und Changelly gearbeitet.

Neben KuCoin hat das in Malta ansässige Krypto-Unternehmen Binance Anfang des Jahres den Kauf von Kryptowährung über Kreditkarten veranlasst. Das Unternehmen hat dies auch in seiner offiziellen Grypto-Wallet TRUST umgesetzt und bereits voll integriert.

In beiden Fällen arbeitete das jeweilige Unternehmen mit Simplex zusammen, um Kreditkartenkäufe für BTC, BCH, LTC und ETH sicher und einfach bereitzustellen.

Wir selbst sind Fan beider Börsen Binance & Kucoin, da wir bei beiden die zielgerichtete Entwicklung gut erkennen können. Eine neue KuCoin App ist für iOS auf dem Markt und hier bereits erhältlich. Die Kreditkarten-Nutzung ist nun Teil der Platform und die weiteren Schritte der KuCoin-Roadmap für 2019 sind bereits in den Startlöchern.


Die besten Altcoin-Empfehlungen für 2019

Hier präsentieren wir die 5 stabilsten und somit besten und auf Dauer lohnenswerten Altcoins für 2019.

Dies ist eine Neueinschätzung, bzw. ein Update zum vorherigen Artikel/Beitrag Altcoins und alternative Kryptowährungen von Juni 2018.

Litecoin (LTC)

Litecoin wurde 2011 von Charlie Lee gegründet und hat sich zu einer Bitcoin-Alternative mit einer Top-10-Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden USD entwickelt. LTC hat wichtige Funktionen von Bitcoin übernommen und die Technologie über die Jahre insgesamt aktiv verbessert.

Unterschiede zwischen den beiden alten Hasen im Krypto-Bereich sind die zirkulierende Anzahl an Coins: 84 Millionen LTC im Vergleich zu den 21 Millionen bei Bitcoin.

Die durchschnittliche Mining-Zeit eines Blocks auf der LTC-Blockchain beträgt nur 2,5 Minuten, während sie für BTC 10 Minuten beträgt. LTC ist auch einer der vier ersten großen Projekte bei Coinbase. Dies ist mit ein Grund, warum Litecoin konstant so populär und beliebt ist.

Litecoin war lange Zeit einer der wenigen alternativen Coins auf Coinbase. Litecoin ist zudem günstiger als Bitcoin und evtl. kaufen daher viele Menschen auch erst einmal Litecoin. Die allgemeine Meinung ist, dass LTC neben Bitcoin und Ethereum eines der ganz wenigen Top-Projekte im Krypto-Bereich darstellt.
LTC auf Binance kaufen.

Ethereum (ETH)

Ethereum wurde 2015 von Vitalik Buterin gegründet und war aus zwei Gründen vom Start weg unglaublich beliebt:

1) Der Name und 2) das Logo.

Nein, Spass beiseite:


1) die intelligente Vertragstechnologie (smart contracts, nutzbar für quasi jeden und jedes Projekt).
2) die Tools, die Entwickler dabei unterstützen, dezentrale Anwendungen in ihrem eigenen Netzwerk zu erstellen.

Die Anwendungsfälle für Ethereum sind ebenfalls umfangreich und vielversprechend (Bank- und Finanzdienstleistungsverträge, ICOS, Prognosemärkte, Ersatz von Escrow, Identitätsmanagement). Die Transaktionszeiten von Ethereum sind im Vergleich zu Bitcoin aktuell schneller. In den letzten drei Jahren haben mehrere Projekte versucht, den Platz von ETH als größtes, berühmtestes und meist genutztes Netzwerk einzunehmen (Tron, EOS, und weiterer „Müll“) haben aber alle kläglich versagt, bzw. z. B. im Fall von EOS viel Geld gemacht und nichts für die Krypto-Szene erreicht.

Hinweis: Im Jahr 2017 war der Hype von Ethereum auf einem Höhepunkt und man fragte sich, ob ggf. Bitcoin bez. Marktkapital überholt werden würde. „The Flippening“ passierte aber 2017 nicht und es ist anzunehmen, dass dieser auch in Zukunft nicht passieren wird.
ETH auf Binance kaufen.

Cardano (ADA)

Cardano ist eine smart-contracts Plattform, ähnlich wie Ethereum. Was Cardano auszeichnet, ist, dass es versucht bzw. propagiert, die Bedürfnisse der Benutzer mit den Anforderungen der Regulierungsbehörden in Einklang zu bringen. Cardano ist vor allem in Japan schwer beliebt, da hat das Projekt gestartet.

ADA zielt anscheinend nicht darauf ab, Banken und Regierungen zu stürzen, sondern eher mit ihnen, via gemeinsamen Regularien, zusammenzuarbeiten.

Cardano wird aktuell durch drei Unternehmen und Institutionen gepflegt, entwickelt und vertrieben: IOHK (Input Output Hong Kong) des ehemaligen Ethereum-Mitentwicklers Charles Hoskinson, die schweizer Cardano Foundation sowie Emurgo, ein japanischer Investor im Kryptobereich. Cardano erwartet ein unvermeidliches regulatorisches Engagement im Bereich der Kryptowährung, so dass man sich darauf vorbereitet um den Benutzern die Möglichkeit zu geben, nicht durch das kommende Regulierungschaos beeinträchtigt werden. Cardano möchte innovativ sein. Anstatt eine weitere Ethereum-Kopie zu sein, möchte Cardano ein Kryptowährungsnetzwerk für den Anwendungsfall darstellen.

Dies ist eine gewohnte/übliche Promo-Qualität im Bereich der Kryptowährung und entsprechend nichtsaussagend. Viele Krypto-Fans schwören auch Cardano, es existieren aber weltweit eine Menge Leute die bei dem Projekt sofort an „Scam“ denken. Wir empfehlen Cardano aufgrund der Popularität und der aktiven Teams dahinter als einen der besten Altcoins in 2019.
Kaufe ADA auf Binance

Dash

Dash basiert, wie viele weitere Altcoins (z. B. Viacoin, BCash oder BitcoinGold), auf dem original Bitcoin-Code, bietet jedoch laut den Marketing-Mitarbeitern von Dash, mehr Privatsphäre und Geschwindigkeit bei Transaktionen.

Dash wirbt u. A. damit, dass es bis zu 56 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann, während Bitcoin nur auf 3-7 Transaktionen pro Sekunde kommt. Dash hat eine Technologie namens InstantX entwickelt, die Transaktionen innerhalb von 4 Sekunden abschließt (die durchschnittliche Transaktionszeit ohne diese Einstellung beträgt 15 Minuten).

Dash hat während seiner bisherigen Existenz seit 2015 (Dash wurde 2014 als Dark-Coin entwickelt und dann später als Dash neu ge-rebranded) ein konstantes Wachstum erlebt. Kürzlich machte der Coin Schlagzeilen für seine Verbindung mit der Cannabis-Industrie. Dash bietet dieser Industrie eine Banklösung, da herkömmliche Banken nicht mit der Cannabis-Branche zusammenarbeiten können oder wollen.

Dash hat, wohl auch durch die gekonnt umgesetzten Marketing-Kampagnen und dem Durchhaltevermögen des Projektes, eine begeisterte Community, die durch ihre eigene Energie dazu beitragen kann, Kryptowährung wie Dash in den Mainstream zu bringen.
DASH auf Binance kaufen.

Monero (XMR)

Monero ist der bevorzugte Coin in allen Darknet-Märkten (auch der einzige verbreitete neben Bitcoin). Gegenüber Bitcoin und vor allem anderen Altcoins setzt Monero aber einen weit stärkeren Fokus auf Privatsphäre (Anonymität) und echte Dezentralisierung und verfolgt somit einen anderen Ansatz in Bezug auf die Skalierbarkeit.

Monero verfügt über das aktuell solideste und sicherste Transaktionsschema, (die u. A. Ringsignaturen und Stealth-Adressen umfassen), um Transaktionen wirklich sicher und privat zu halten.

Es ist mit XMR absolut unmöglich, eine Krypto-Empfangsadresse herauszufinden, wenn man nicht selbst an der Transaktion beteiligt ist. Dies macht Monero zum absoluten Mittel der Wahl um im Darknet oder Deepweb illegale oder vom jeweiligen Staatsapparat untersagte Dinge einzukaufen oder zu bezahlen. Monero ist somit quasi das Gegenteil von Bitcoin, mit dem jeder alle Transaktionen (Senden und Empfangen von Transaktionen sowie Anzahl und Wert der jeweiligen Transaktionen) sehen kann.

Monero läuft auf einem POW Protokoll, ähnlich wie Bitcoin. Das bedeutet, dass hinter XMR immer ein mit der realen Welt verbundenen Wert steht, hier die Energiekosten. Schließlich verfügt Monero über eine enorm starke Basis und Gemeinschaft (gegenüber anderen Altcoins), da es auf den wertvollen Grundsätzen des Datenschutzes und der echten funktionierenden Dezentralisierung beruht.

Zudem ist Monero/XMR einer der ganz wenigen Coins mit echtem Real-Life-Nutzen und Einsatz als Zahlungsmittel im Darknet.
Diese Werte sind für die ursprüngliche Vision der Kryptowährung von „zentraler“ Bedeutung. 😉
XMR auf Binance kaufen.


Fazit: Die m.M.n. Top 5 der Altcoins in 2019 sind die etablierten und somit sicheren Projekte von bereits vor 2018. Die meisten ganz neuen Player müssen erst einmal beweisen, ob sie sich über mind. einen Bärenmarkt halten können und ob sie die Krypto-Community überzeugen können. Es geht in dieser Nische viel mehr um Emotionen als um echte Technik.

Dieser Beitrag ist eine subjektive Einschätzung und meine pers. Meinung zum Kryptomarkt in 2019. Einige der hier genannten Altcoins besitze ich selbst oder habe zeitweise in diese Investiert.
Dies ist keine offizielle finanzielle Beratung oder ähnliches, nur meine Einschätzung der Szene.

Allgemeine Tipps und Vorschläge zum Einkauf von Altcoins und Bitcoin findet ihr übrigens hier.

Delete Coinbase #Hashtag

Verärgerte Krypto-User betreiben derzeit aktive Social Media Lobbyarbeit, um die populäre Börse Coinbase zu boykottieren. Nicht unbegründet, wie wir finden!

Die User übertreffen sich derzeit gegenseitig mit der Nutzung des Hashtags #DeleteCoinbase in den soziale Medien und ermutigen so weitere User, ihre Konten bei Coinbase besser zu löschen.

Dies alles, nachdem Coinbase, im Juni 2012 von Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegründet, stolz die Übernahme von Neutrino verkündet hatte, einem italienischen Start-up, welches öffentliche Blockchain-Daten untersucht, um Krypto-Transaktionen zu verfolgen.

Coinbase gab bekannt, die Technologie des Startups hilft, illegale Aktivitäten aufzuspüren und trägt dazu bei, die Kryptowährung insgesamt „sicherer und zugänglicher für Menschen auf der ganzen Welt“ zu machen.

Coinbase Webseite

Die Dinge nahmen eine ungeahnte Wendung für Coinbase, nach dem bekannt wurde, (u.A. durch Publikationen von Arjun Balaji) dass viele von Neutrinos Teammitgliedern auch die ehemaligen Leiter von Hacking Teams sind oder waren, welche u. A. für den Verkauf von Daten und Überwachungen an Staatsorgane bekannt sind.

 

OK. Ein hoch-spezialisierter Anbieter von Hacking-Tools und -Fähigkeiten, welcher dafür bekannt ist, dass er Einbrüche-und Überwachungen an unterdrückende Regime auf der ganzen Welt verkauft. Diese wurden bisher von diesen Institutionen zur Überwachung von Journalisten, politischen Dissidenten und Aktivisten eingesetzt, darunter auch der Fall des Menschenrechtsaktivisten der VAE, Ahmed Mansoor.

Dass Coinbase nebenbei die Übernahme damit begründet, dass ihr vorheriger Partner illegal Daten verkauft habe, sei nur am Rande erwähnt und macht die Sache noch viel schlimmer und auffälliger.

 

Ein Dienstleister, welcher herausfindet, dass die Daten seiner Kunden von Dritten illegal weitergegeben wurden, hat die Kunden sofort darüber zu informieren. Dies hat Coinbase nicht getan.

Obwohl die Übernahme von Neutrino offenbar aktuell der Anlass für eine Delete-Coinbase-Welle ist, haben andere, vorherige Ereignisse der letzten Jahre bereits Nutzer von Coinbase verärgert.

Anfang Februar waren bereits viele Nutzer verwirrt, nachdem das VC-gestützte Unternehmen eine Vielzahl von Produktankündigungen gemacht hatte, die auch Bitcoin-Unterstützung für die Wallet enthielten, die sich von Coinbase.com unterscheidet. Eine eigenständige App, die es Nutzern ermöglicht, ihre eigenen Kryptowährungen zu speichern, die durch einen privaten Schlüssel gesichert sind, der nur dem Nutzer bekannt ist. So wie es sein sollte.

Coinbase.com hingegen ermöglicht es Verbrauchern, Kryptowährungen zu kaufen, aber diese werden von Coinbase zusammen mit den privaten Schlüsseln der Nutzer gespeichert. Völlig sinnlos und alle hier gekauften Coins gehören weiterhin Coinbase („Not your keys, not your Bitcoin“).

Bald darauf ermutigte Coinbase sogar die eigenen Nutzer, eine verschlüsselte Version des eigenen Coinbase Wallet privaten Schlüssel auf den persönlichen Speicherkonten von Coinbase zu sichern, wofür Coinbase entweder iCloud oder Google Drive benutzten wollte.

Man erinnere sich in diesem Zusammenhang daran, dass ein Idiot (er ist heute übrigens immer noch als Crypto-Guru unterwegs) seinen Privat Key verschlüsselt auf Evernote speicherte und so seine ganzen Bitcoins verloren hat. Es dauerte in diesem Fall auch nicht lange, bis viele Crypto-Nutzer darauf hinwiesen, dass dies eine denkbar schlechte Idee war.

 

Alles in allem zeigt die jüngste Social-Media-Aktivität zu Coinbase, dass niemand, der sich im Crypto-Thema auskennt, mit Coinbase auch nur im geringsten etwas zu tun haben möchte. Es ist bisher nicht bekannt, wie viele Personen ihre Konten bereits deaktiviert oder gelöscht haben.

Es ist hier auch erwähnenswert, dass dies nicht das erste Mal ist, dass empörte Nutzer in sozialen Medien zu nehmen, um die Löschung einer App nach einem Skandal zu initiieren.

Facebook war aufgrund des Datenfiaskos bez. Cambridge Analytica, welches den #DeleteFacebook Hashtag startetet, in etwas Ähnliches verstrickt.

Mittlerweile gab es bereits Meldungen dazu, dass Coinbase aus dem neu aquirierten Hacker-Team die schwarzen Schafe aussortiere.

Was ist Viacoin?

Viacoin ist eine bereits etwas ältere Kryptowährung (Start in 2014), welche,
ebenso wie Litecoin, Zcash und andere, mit einigen wenigen Unterschieden, auf dem Bitcoin-Protokoll basiert. Wie die meisten anderen klassischen Kryptos ist es für sichere Peer-to-Peer-Transaktionen via Blockchain gedacht.

In diesem Artikel behandeln wir:

  • – Wie funktioniert Viacoin?
  • – Viacoin Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • – Handel mit Viacoin
  • – Wo sollte man VIA kaufen?
  • – Wo & wie kann man VIA aufbewahren?
  • – Zusammenfassung
Viacoin Webseite

Wie funktioniert Viacoin?

Viacoin (VIA)

Viacoin (basierend auf C++ und Python 3) implementiert einzigartige Funktionen, welche uns relativ schnelle Transaktionszeiten und Interoperabilität mit populäreren Blockchains bieten. Werfen wir einen Blick auf die einzelnen Punkte.

Scrypt Merged Mining (Zusatz zu Proof of Work)

Viacoin Mining verwendet den Mining-Algorithmus Scrypt, der aufgrund seiner ASIC-Resistenz zunächst eine beliebte Wahl für Coins ist. Es senkte die Effektivität von ASICs um den Faktor zehn im Vergleich zu Bitcoins SHA-256 Algorithmus. Heute produzieren mehrere Unternehmen ASIC-Miner, die sich auf Scrypt spezialisiert haben. Ein Vorteil des Algorithmus existiert also eigentlich aktuell nicht mehr.

Neben nur einer Handvoll anderer Projekte setzt auch Viacoin auf Merged Mining (Merged Mining ermöglicht es einem Miner, mehr als nur eine Blockchain gleichzeitig zu minen).

Fast alle der insgesamt 23,176.392 VIA sind bereits im Umlauf, so, dass die Inflationsrate deutlich niedriger ist als bei anderen Kryptowährungen.

SegWit und Lightning

Viacoin unterstützt sowohl Segregated Witness (SegWit) als auch das Lightning Network. Diese Funktionen helfen dem Netzwerk, besser zu skalieren, indem sie die Transaktionsgröße reduzieren und die Off-Chain-Payment-Kanäle verwalten.

Ein weiterer Vorteil dieser Implementierungen sind Atomic Swaps mit/zu anderen Kryptowährungen. Mit Hilfe von Atomic Swaps kann man Viacoin direkt gegen Bitcoin, Litecoin und andere ähnliche Währungen austauschen, ohne sich auf zentralisierte Börsen verlassen zu müssen.

Schnorr-Signaturen

Das Entwicklungsteam ist aktuell dabei, Viacoins Signatur-Mechanismus von Elliptic Curve Digital Signatures auf Schnorr Signaturen zu ändern. Der primäre Vorteil ist hier die Fähigkeit, eine Reihe von Signaturen auf einmal zu überprüfen, anstatt dies je einzeln tun zu müssen. Diese Änderung könnte den Bandbreitenverbrauch der Blockchain um über 25 Prozent reduzieren.

Viacoin Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Viacoin startete in 2014 und hat derzeit ein Kernteam von sieben Entwicklern. Die Mehrheit des Teams hat sich dazu entschieden, anonym zu bleiben.

Der Viacoin-Roadmap für 2018 war vollgepackt mit Entwicklung & Verbesserungen, darunter u. a.:

  • – Trezor Support (komplett)
  • – General Bytes ATM-Support (komplett)
  • – Multi-Signatur-Wallets
  • – Anonyme Samourai-Wallet
  • – Viacoin-Implementierungen in Golang (komplett), .NET (komplett) und Java
  • – Schnorr-Signaturen
  • – Ethereum kompatible Smart-Contracts

Wettbewerber & Konkurrenten

Viacoin konkurriert mit fast jeder anderen transaktionsorientierten Kryptowährung. Man könnte also Bitcoin und Litecoin als zwei direkte Konkurrenten sehen. Weil Viacoin aber via Atomic Swaps in BTC und LTC gewechselt werden kann, sehen wir diese Coins eher in Zusammenarbeit als im „Krieg“.

Kryptowährungen, die nicht in der Lage sind, einen Atomic Swap mit Viacoin durchzuführen, konkurrieren daher direkter. Nano zum Beispiel verwendet statt einer üblichen Blockchain einen Directed Acyclic Graph (DAG) also eine Blockchain je Account. Nano hat zudem den Vorteil, dass es sich dadurch um kostenlose, fast sofortige Transaktionen handeln wird. Die DAG-Technologie ist im Vergleich zur Blockchain-Technologie jedoch eher ungetestet und nicht im Fokus von Investoren.

Bitcoin Cash ist ein weiterer Konkurrent. Der Hardfork in Bitcoin Cash war in erster Linie auf die Spaltung der Bitcoin-Gemeinschaft zum Thema steigende Blockgrößen sowie Implementierung von SegWit zurückzuführen. Da BCash aber quasi tot ist, keine Entwickler vorzuweisen hat und nur Marketing-Aussagen statt echter Lösungen, sehen wir es als reines, bereits tot-geborenes Betrugs-Projekt an.

Trading

Beim Start war der VIA-Preis in weniger als einem Monat von etwa
$0,10 (~ 0.00016 BTC) auf etwa $0.34 (~ 0.0006 BTC) gestiegen. Nur ein Jahr später konnte man VIA für nur $0.004 (~ 0.000018 BTC) erhalten, was einem Rückgang von fast 99 % des USD-Preises entspricht. So ist das Kryptogeschäft aber seit Anbeginn.

Als Low-Cap-Coin (< 50 Millionen Dollar Marktkapital) folgt die VIA-Preisbewegung, wie bei allen anderen Altcoins vor allem der Bewegung von Bitcoin.

Wo kann man VIA kaufen?

Obwohl man VIA technisch immer noch minen kann, sind die Resultate an dieser Stelle (Dez 2018) so niedrig, dass es sich wahrscheinlich nicht mehr wirklich lohnt.

Mit fast 40 Prozent des Handelsvolumens ist Binance wohl die mit Abstand beliebteste Plattform, um VIA zu kaufen und zu handeln. Bei Binance kann man entweder BTC oder ETH gegen VIA eintauschen.

Binance ist die von uns empfohlene Börse, bei der Sie BTC gegen VIA handeln können.

Wie sollte ich meine VIA aufbewahren?

Das Viacoin-Team hat eine ganze Reihe von Wallets für uns zur Auswahl. Die VIA Walett ist für Windows, Mac und Linux-Betriebssysteme verfügbar.

Natürlich verfügt das Projekt auch über die Möglichkeiten der Paper-Wallet. Oder man nutzt VIA mit Ledger oder Trezor Hardware-Wallets, auch dies ist möglich.

Zusammenfassung:

Viacoin ist eine interessante und sympathische p2p Kryptowährung inkl. Atomic Swaps. Und durch die flexible Mining-Fähigkeit kann man Litecoin und Viacoin gleichzeitig minen.

Für extra Entertainment, empfehlen wir dem Lead-Entwickler Romano auf Twitter zu folgen. Er hat sich im Bärenmarkt 2018 nicht nur selbstlos dem Ritual des Ass-Eatings in Las Vegas unterworfen, um Crypto zu retten, er ist insgesamt ein sehr kompetenter und sympathischer OG und einer der wenigen positiven Charaktere im Crypto-Space.

Aktuelles zu Via-Coin erfährt man hier: Viacoin Medium Account

Breakout richtig traden

Der Breakout-Handel wird von aktiven Investoren genutzt, um in der Anfangsphase eines Trends Stellung zu beziehen. Im Allgemeinen kann diese Strategie der Ausgangspunkt für große Preisbewegungen, Volatilitätsausbauten und, wenn es richtig gehandhabt wird, ein begrenztes Risiko bieten. Hier bieten wir einen Überblick, um diesen Handelsstil ideal zu nutzen.

Was ist ein Breakout?

Ein Beakout, also Ausbruch des Kurses, ist ein Aktienkurs, der sich außerhalb eines definierten Stütz- oder Widerstandsniveaus mit erhöhtem Volumen bewegt.

Ein Breakout-Trader tritt nach einer Kursänderung über dem Widerstand in eine Long-Position ein oder tritt in eine Short-Position ein, nachdem die Aktie unterhalb des Supports bricht. Sobald die Aktie über die Preisgrenze hinausgeht, steigt die Volatilität tendenziell an, und die Preise tendieren in der Regel in die Richtung des Breakouts. Der Grund, warum Ausbrüche eine so wichtige Handelsstrategie sind, ist, dass diese Setups der Ausgangspunkt für zukünftige längere Trends sein können.

Unabhängig vom genutzten Timeframe ist Breakout-Trading eine großartige Strategie. Ob Intraday, Tages-oder Wochen-Charts, die Konzepte sind universell. Sie können diese Strategie auf Daytrading, Swing-Trading oder jede andere Art des Tradings anwenden.

Einen guten Kandidaten finden

Beim Handel mit Breakouts ist es wichtig, die Support-und Widerstandsniveaus der zugrunde liegenden Aktie zu kennen und zu berücksichtigen. Je häufiger der Kurs diese Bereiche berührt, desto gültiger sind diese Werte und desto wichtiger werden sie. Gleichzeitig gilt natürlich: Je länger diese Support-und Widerstandsniveaus im Spiel sind, desto besser ist das Ergebnis, wenn der Aktienkurs endgültig ausbricht.

Wenn sich die die Preise konsolidieren, werden verschiedene Preismuster im Chart sichtbar. Formationen wie Kanäle, Dreiecke und Flaggen sind wertvolle Werkzeuge, wenn man nach lukrativen Kandidaten sucht, um Breakout Trading zu nutzen.

Gute Einstiegspunkte

Nachdem wir ein gutes Instrument zum Handel gefunden haben, ist es an der Zeit, den Handel im Chart zu planen. Einige nutzen hier für Eliott Waves, andere schauen auf den RSI oder den MACD um die Stärke/Schwäche eines Trends oder der Trendumkehr zu definieren.

Dies ist ein recht unsicheres Verfahren und sollte via Prüfung der unterstützende Levels, sowie der allgemeinen Fundamentalen Analyse gestützt werden. Wir wollen ja nicht einem Fakeout auf den Leim gehen.

Im unten aufgeführten Video erklärt Wayne von wirmachentrader übersichtlich und klar das Breakout-Trading:

Stromwechsel mit tollen Prämien, u.a. auch Handys und Laptops auf denen man ideal Traden kann, gibt es übrigens hier:

Coinbase Pro listet BAT

Coinbase hat angekündigt, dass der Handel mit Basic Attention Token (BAT) bald auf der Coinbase Pro-Plattform aktiviert werden soll und Einlagen des Token ab nun akzeptiert werden. Der Handel mit dem Token, welcher auf der Ethereum Blockchain läuft, wird aber nur beginnen, sobald sich eine gewissen Liquidität gebildet hat.

 

 

Aus der offiziellen Ankündigung:

„Sobald ausreichend Liquidität erreicht wurde, wird der Handel mit BAT/USDC beginnen. […] Der BAT-Handel wird in den meisten Staaten sofort für die Nutzer zugänglich sein, nur für den Bundesstaat New York rechnet man vorerst mit Verzögerung. “

Der Handel wird den Bewohnern von New York offenbar erst einmal nicht erlaubt sein, was wahrscheinlich auf regulatorische Bestimmungen dort zurückzuführen ist. Nutzer müssen ihre eigene BAT mitbringen, da der Kauf des Tokens derzeit nicht auf der regulären Coinbase-App verfügbar ist.

Der Preis für BAT lag seit gestern bei rund 25 Cent, ist aber aufgrund dieser Nachrichten wie erwartet gestiegen. Es ist nicht schwer zu spekulieren, dass die erhöhte Exposition durch die Coinbase Pro-Plattform diese Steigung fortsetzen wird und dass BAT neue Allzeithochs von mehr als 60 Cent pro Token kreieren könnte.

 

Was ist Brave?

Das Brave-Browser-Projekt ist der primäre Treiber hinter dem BAT-Token, welcher darauf abzielt, die Nutzer für die Aktivierung von Anzeigen zu belohnen. Der Brave Browser hat Werbeanzeigen standardmäßig deaktiviert. BAT-Token haben einen realen Wert, der von Markthändlern bestimmt wird und kommt im Endeffekt beiden Seiten zugute – dem Betrachter und dem Content-Ersteller. Im vergangenen Jahr ermöglichte Brave diese Funktion in YouTube-Videos und in den letzten Wochen, vor der Listung auf Coinbase Pro, hat der Token bereits einen guten Anstieg aufgrund des Beta-Programms und der dadurch erhöhten Medienaufmerksamkeit gesehen.

Der auf Chrom-basierte Brave Browser hat angeblich bereits Millionen von aktiven Nutzern und bewirbt sich selbst mit Kein-Tracking, Keine Werbung und echter Privatsphäre im Netz.

Nach der Ankündigung von Coinbase stieg der BAT-Preis gleich um mehr als 20 Prozent und erreichte laut CoinMarketCap die 0,315 Dollar. Die Marktkapitalisierung des Tokens beträgt aktuell rund 305 Millionen US-Dollar, während sein tägliches Handelsvolumen mehr als 42 Millionen US-Dollar umfasst.

 

 

BAT ist ein auf Ethereum basierender Token, welcher in den blockchainbasierten Webbrowser Brave integriert ist. Während seines Initial Coin Offerings (ICO) für BAT sammelte Brave innerhalb von 30 Sekunden rund 35 Millionen US-Dollar.

Alles in allem ein weitere keineswegs benötigtes Produkt und als Scam einzustufen. ein Scam mitz OProdukt, einem Browser, aber davon gibt es hunderte, auch mit den fast gleichen Merkmalen wie Brave.

Zudem möchte Brave dass man sich mit dem Service Uphold (wie Coinbase ein Service zum Handeln von Kryptowährungen, jedoch mit eindeutig zu vielen dubiosen Statements und Bewertungen im Netz) verbindet, welcher dann erst einmal die komplette KYC-Szenerie durchzieht und vom Nutzer ID, Pass, Telefonnummer, Adresse und Foto möchte. Sehr fragwürdig, für einen Browser/ein Projekt welches mit mehr Privatsphäre wirbt.

Da wir Uphold nicht trauen würden, können wir auch den Brave Browser insgesamt nicht empfehlen.

 

Button: Uphold Verknüpfung in Brave Brwoser

 

Bitcoin Trend Trading | Strukturen verstehen – profitabel traden

Was ist BTC USD (Bitcoin / US Dollar) ?

Hier bei handelt es sich um das weltweit gängigste Bitcoin-Paar. BTC/USD. Der Bitcoin nutzt eine „peer-to-peer“-Technologie und kommt ohne eine zentrale Behörde oder Bank aus. Das Verwalten von Transaktionen und Ausgabe der Bitcoins erfolgt gemeinsam durch das Bitcoin-Network. Bitcoin ist „open-source“ und der Code ist öffentlich. Diese Kryptowährung gehört niemandem und wird durch niemanden kontrolliert, jeder kann einen Teil dazu beitragen. Aufgrund des signifikanten Kursanstiegs in einer minimalen Zeitspanne, wurde das BTC/USD Paar sehr beliebt bei aktiven Tradern und Investoren. Durch seine vielen einzigartigen Eigenschaften, erlauben die Bitcoins viele aufregende Verwendungen, die keine andere Währung bieten kann.

Bitcoin Trend Bärenmarkt September 2018

Bitcoin Trading

Heute analysieren wir den Preis des Bitcoin, welcher in der letzten Zeit stark  im Wert gesunken ist. Exemplarisch schauen wir uns hier an, wann Unterstützungen und Widerstände halten und wann man sie durchbricht. Grundsätzlich kann man sagen, je häufiger ein Level von einer Seite aus erreicht wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieses bricht.

Derzeit haben wir die Unterstützung/Widerstand bei ca. 6000 $. Einige Trader denken, diese wird in den nächsten Tagen/Wochen noch nach unten durchbrochen.

Bitcoin traden kann man ganz einfach auf den versch. im Internet erreichbaren Börsen, wir haben hier einige Bitcoin & Altcoin-Börsen für Euch verlinkt.

Auch in diesem Blog findet Ihr Kauf- und Handelmöglichkeiten für Bitcoin und Altcoins. Wir empfehlen grundsätzlich sehr vorsichtig im Cryptomarkt zu hantieren, es handelt sich hier um einen Hochrisiko-Markt mit tollen Möglichkeiten für Gewinne und aber auch für Verluste.

Im unten aufgeführten Video analysiert Felix von wirmachentrader den Bitcoin Trendverlauf der letzten Zeit und gibt gleichzeitig gute Tipps und Tricks zum Trading allgemein.

 

 

Gold Trend Trading – Traden lernen

XAU/USD – Der globale Finanzmarkt verfolgt den Goldpreis. Gold war für die meiste Zeit die Grundlage des Wirtschaftskapitalismus, zumindest bis der Goldstandard aufgehoben wurde, was zur Ausweitung des Währungssystems führte, in dem jegliche physische Form der Monetarisierung nicht weiter als implizierte Hinterlegung für Papiergeld gilt.

Der Goldpreis bewegt sich startend vom Jahreshoch bei 1360 $ in einem offensichtlichen Abwärtstrend.

Das künftige Vorgehen der US-amerikanischen Geldpolitik wird sicher eine wichtige Rolle für den Goldpreis spielen. Eine restriktive Geldpolitik mit künftig steigenden Zinssätzen, könnte zu einem höheren Dollar führen. Ein starker US-Dollar kann zu einer sinkenden Nachfrage bezüglich Gold und damit zu einem weiteren Rückgang führen.

Eine dem Goldtrend gerechte Big Picture Analyse empfehlen wir jedem, der sich mit Trading und Daytrading befassen möchte.

In dem unten aufgeführten Video analysieren wir Gold und geben Tipps und Tricks. Dabei wird anschaulich gezeigt, wie man einen bestehenden Trend erkennt und damit bereits ein groben Eindruck oder eine Idee davon bekommt, wohin die Reise aktuell geht, welche Richtung es sich zukünftig bewegen kann oder wird und wie man grundsätzlich Trends folgt. Ferner wird sehr schön über Konsolidierung, den Ausbruch aus der Formation und Ideen für den Gold-Trade berichtet.

Altcoins und alternative Kryptowährungen

Definition Altcoin: Was sind Altcoins?

„Altcoins“ sind alle anderen alternative Kryptowährungen neben dem Bitcoin. Nennenswert (Mitte 2018) sind z.B. Litecoin, Monero, Ethereum, Dash, EOS, Cardano, Ripple und natürlich die unzähligen Bitcoin-Namen-Klone Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Bitcoin Privat usw. welche auch nur ganz normale Altcoins sind.

Wichtiger Unterschied zum Bitcoin ist, dass die Blockchains der meisten Altcoins von Unternehmern, Firmen oder kleinen Gruppen von Programmierern kontrolliert werden. Es gibt hier meist keine echte Dezentralisierung wie beim Bitcoin. Bedeutet, dass diese

 

Definition Altcoin: Was sind Altcoins?

„Altcoins“ sind alle anderen alternative Kryptowährungen neben dem Bitcoin. Nennenswert (Mitte 2018) sind z.B. Litecoin, Monero, Ethereum, Dash, EOS, Cardano, Ripple und natürlich die unzähligen Bitcoin-Namen-Klone Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Bitcoin Privat usw. welche auch nur ganz normale Altcoins sind.

Wichtiger Unterschied zum Bitcoin ist, dass die Blockchains der meisten Altcoins von Unternehmern, Firmen oder kleinen Gruppen von Programmierern kontrolliert werden. Es gibt hier meist keine echte Dezentralisierung wie beim Bitcoin. Bedeutet, dass diese Projekte durch Einzelpersonen oder Konzerne repräsentiert, geführt, kontrolliert und/oder manipuliert werden können.

 

 

Wie viele Altcoins gibt es?

Es gibt mittlerweile weit über 1500 Altcoins und die Anzahl steigt fast täglich. Jeder mit Programmierkenntnissen kann sich seinen eigenen Altcoin erstellen, da der Quellcode des Bitcoin „Open Source“, also öffentlich ist. Diese erstellten alternativen Coins haben ihre eigene Blockchain, ihre spezifischen Eigenheiten und manchmal sogar ihren eigenen Nutzen. Meist sind es jedoch nur Get-Rich-Quick Schemes der Gründer/Unternehmer, welche durch Manipulation von News und Preis diese Projekte pushen um möglichst viele Neulinge zum Investieren zu animieren.

 

Warum gibt es Altcoins?

Die Versprechen der alternativen Coins sind vielfältig aber selten der Wahrheit entsprechend:
-schnellere Bestätigungen / schnellere Transaktionen
-bessere Miningmöglichkeiten
-größere Blöcke
-mehr Sicherheit
-bessere Anonymisierung
-Partnerschaften mit bestehenden Großunternehmen

Viele Altcoins werden so aktiv beworben, dass man sich deren Wachstum fast sicher sein kann. Dennoch verschwinden die meisten Altcoins fast immer recht schnell wieder vom Markt.

 

In welche Altcoins sollte man investieren?

Eine kritische Betrachtung der Chancen und Risiken von Altcoins / Kryptowährungen sollte jeglicher Investition vorausgehen. Investieren sollte man in wachsende Projekte mit wahrscheinlicher Langlebigkeit. Dabei spielt es keine Rolle ob ein Projekt einen tollen Nutzen hat, ein weltweit bekanntes Problem löst, als reiner Betrug geplant wurde oder evtl. aus undefinierten Gründe scheitert. Eine gewisse Zeit lässt sich mit allen Kryptowährungen gutes Geld verdienen bzw. Investitionen vermehren.

Die unten genannten Altocins sind alle recht gute Kandidaten für Investitionen, da Sie quasi die Berühmtheiten des Kryptomarktes sind. Ob sie gute, gewissenhaft geführte Projekte oder eher als schneller Betrug geplant wurden, lässt sich leicht mit dieser Webseite: isthiscoinascam.com herausfinden. Zusätzlich empfiehlt sich eine detaillierte Prüfung des Teams auf Linkedin, Github, Twitter und Reddit.

Investieren sollte man ausschließlich in Projekte über die man alles weiß, was es zu wissen gibt und stets nur soviel Geld, wie man auch bereit ist zu verlieren. Persönlich empfehle ich, genau die Menge an Geld in Bitcoin und Altcoins zu investieren, welche man bisher für Lottoscheine investiert hat.

 

Erwähnenswerte Altcoins

Die Kryptowährungen mit der höchsten Aufmerksamkeit – und entsprechend auch mit dem höchstem Marktkapital – sind aktuell:

MoneroMonero (XMR) ist eine privacy-zentrierte Kryptowährung, die auf dem CryptoNote-Protokoll basiert, einem sehr sicheren und anonymen digitalem Währungssystem. Monero verwendet eine spezielle Art von Blockchaintechnologie/Kryptografie, um sicherzustellen, dass alle Transaktionen zu 100% nicht zurückverfolgbar und somit ideal für geschäftliche Transaktionen im Darknet/Deepweb sind.
Einschätzung zu Monero: Absolute Empfehlung.

EthereumEthereum (ETH) ist ein Blockchainprojekt für Smart Contracts und fokussiert auf „Apps auf der Blockchain“. Der wichtigste Unterschied zum Bitcoin ist, dass sich Ethereum auf das Ausführen des Programmiercodes einer beliebigen dezentralisierten Anwendung konzentriert.
Einschätzung zu Ethereum: Sehr populär. Vorsicht geboten, da geführt und abhängig von Symbolcharakter Vitalik Buterin, ein junger russischer Programmierer. Fällt Vitalik, fällt auch Ethereum. 

RippleRipple ist der Name der Cryptocurrency-Plattform und des Transaktionsprotokolls XRP. Validierung von Transaktionen ist auch hier die Hauptfunktion. XRP erleichtert angeblich Transaktionen auf der ganzen Welt, und Transfergebühren sind laut Aussage der Teams billiger als Bitcoins.
Einschätzung zu Ripple: Sehr fragwürdigem Charakter bez. Dezentralisierung, Menge der Coins und Pre-Mining.

EOSEOS behauptet, „die leistungsfähigste Infrastruktur für dezentrale Anwendungen“ zu sein. Grundsätzlich ist EOS eine Blockchain-Technologie, die Ethereum sehr ähnlich ist (bzw. sein möchte). Die Teams planen eine eigene Blockchain mit einer langen Liste beeindruckender Funktionen. EOS wird als einer der vielen „Ethereum-Killer“ gehyped. Bisher wurde der Main-Net Launch mehrfach verschoben und eine Dezentralisierung ist hier, laut Kritikern nicht gewährleistet.
Einschätzung zu EOS: Coin und Projekt sind bisher nicht überzeugend, der Hype ist jedoch gross.

LitecoinLitecoin (LTC) ist eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, welche von Charlie Lee entwickelt wurde. Es wurde basierend auf dem Bitcoin-Protokoll erstellt, unterscheidet sich jedoch hinsichtlich des verwendeten Hashalgorithmus. Litecoin verwendet den speicherintensiven Scrypt-Proof-of-Work-Mining-Algorithmus. Dieser ermöglicht Gaming-Hardware wie GPUs, diesen Coin zu minen.
Einschätzung zu Litecoin: Absolute Empfehlung.

NEONEO (vormals Antshares) ist eine Smart-Economy-Plattform und Chinas erste Open-Source-Blockchain. NEO/Antshares wurde 2014 gegründet wurde und oft als „Ethereum of China“ bezeichnet. NEO nutzt einen Smart-Economy-Ansatz, um sein verteiltes Netzwerkkonzept zu implementieren. Hauptziel ist die Digitalisierung von Assets über das dezentrale Netzwerk aus Blockchain-Technologie und digitaler Identität. Quasi ein direkter Konkurrent zu Ethereum.
Neo wurde von der in Shanghai ansässigen Blockchain-R & D-Firma „OnChain“ entwickelt und von zwei Crowdsales finanziert.
Einschätzung zu NEO: Muss noch überzeugen. Scheint derzeit nur ein weiteres Blockchain-Projekt ohne Nutzen und wird so seinem Hype nicht gerecht.

CardanoCardano (ADA) ist ein laut Webseite dezentrales Blockchain-/Krypto-Projekt und vollständig Open Source. Cardano entwickelt eine intelligente Vertragsplattform (wie Ethereum), die im Gegensatz zu bisherigen Projekten erweiterte Funktionen liefern soll.
Einschätzung: Massiv overhyped. Kein Nutzen bisher.

StellarStellar (XLM) ist eine Blockchain-Plattform, die dazu beitragen soll, den Transfer von Vermögenswerten zum Bruchteil des bisherigen Preises zu erleichtern. Stellar möchte ein weltweit offenes Finanzsystem sein, welches Menschen aller Einkommensschichten Zugang zu kostengünstigen Finanzdienstleistungen bietet.
Einschätzung zu Stellar: Ein typisch-gehyptes Blockchain-Projekt mit fragwürdigem Charakter bez. Dezentralisierung und Pre-Mining. Ist ein Fork von Ripple.

TronTRON (TRX) widmet sich laut Webseite und Whitepaper „dem Aufbau einer Infrastruktur für ein wirklich dezentrales Internet. Das Tron-Protokoll, eines der angeblich größten Blockchain-basierten Betriebssysteme der Welt, bietet skalierbare Unterstützung mit hoher Verfügbarkeit und hohem Durchsatz, die als Grundlage für alle dezentralen Anwendungen im TRON-Ökosystem dient. Es bietet auch eine bessere Kompatibilität für Ethereum Smart-Verträge durch eine innovative, steckbare Smart-Vertragsplattform“.
Einschätzung zu Tron: Overhyped. Offensichtliches Betrugsprojekt. Kein Produkt, kein Nutzen und ein Whitepaper voller Krypto-Unsinn und Schreibfehler.

Bitcoin CashBitcoin Cash (BCH) ist, wie viele anderen Altcoins auch, eine Kopie von Bitcoin, allerdings mit einem angeblichen Protokoll-Upgrade. Es wurden die Größe der Blocks erhöht, um die Kapazität der Blockchain, also die Schnelligkeit der Transaktionen bei hohem Zahlungs-Aufkommen insgesamt zu erhöhen.
Einschätzung zu Bitcoin Cash: Gescheiterter Fork, obskure „Führer“ und Promoter (Roger Ver, Bitmain CEO Jihan Wu und überführter „Fake-Satoshi“ Craig Wright) sowie mittlerweile fast keine Transaktionen auf der Blockchain trotz enorm hohem künstlichem Hype.

 

 

Wo kann man Bitcoins oder Altcoins kaufen?

Der Einkauf von Krypto-Währungen (Bitcoins oder alternative Coins, sogenannte Altcoins, wie z.B. Monero, Dash, Litecoin, BitcoinCash) ist denkbar einfach. Dazu benötigt man nur eine E-Mail Adresse und eine Internet-Leitung.

 

Warum Bitcoins?

Der treibende Faktor hinter so genannten Kryptowährungen ist eine Dezenteralisierung, dies bedeutet, dass für Überweisungen und Bezahlungen keine zentrale Abwicklungsstelle, wie z.B. eine Bank, benötigt wird.

Wir empfehlen eine Registrierung auf diesen beiden Webseiten. Es handelt sich um bewährte und sichere Online-Portale zum Bitcoin und Altcoin Einkauf.

 

Altcoins Kaufen auf Binance

Hier empfehlen wir den Kauf und den Handel von Altcoins

 

Wie Bitcoins Kaufen und Handeln

Hier empfehlen wir den Kauf und den Handel von Bitcoins

 

Sind Bitcoins sicher?

Wie bei Allem im Leben, müssen Sie einfach nur immer Ihre Krypto-Wallet sicher verwahren. Bitcoin macht so den internationalen Transfer von Beträgen einfacher als je zuvor und gibt Ihnen so die direkte Kontrolle über Ihr Geld. Dies bedeutet auch eine volle Kontrolle über die Zeitpunkte von Überweisungen, keine Einschränkungen durch Ländergrenzen oder ähnlichem. Teure Gebühren an Ihre Bank benötigen Sie nicht mehr zu zahlen, wenn Sie Kryptowährungen nutzen.

So große Möglichkeiten gehen natürlich auch mit größeren Sicherheitsbedenken einher. Richtig eingesetzt, kann der Bitcoin sehr hohe Sicherheitsansprüche erfüllen. Bedenken Sie aber immer, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, Ihr Geld bestmöglich abzusichern. Lesen Sie hier mehr über die Sicherung Ihrer digitalen Wallet.

 

Wie gehen wir vor, wenn wir Bitcoins kaufen wollen?

Nun, da wir wissen, was mit der virtuellen Währung Bitcoin alles möglich ist, wollen wir im ersten Schritt welche kaufen. Die einfachste Möglichkeit ist es, Bitcoins auf dem bitcoin.de Marktplatz-Portal online zu kaufen.

Die Anmeldung bei Bitcoin.de ist mehrstufig und in wenigen Minuten erledigt.

  • Nutzernamen wählen, ein Passwort und eine E-Mail-Adresse eingeben. Das Passwort idealerweise sehr sicher wählen, Klein- und Großbuchstaben integrieren, Sonderzeichen und Zahlen. mind. 10-20 Zeichen lang!
  • Anschließend Link in der E-Mail klicken, welche man von Bitcoin.de erhält.
  • Im Bitcoin.de Portal dann noch erforderliche Daten wie z.B. Wohnort und Telefonnummer eingeben.
  • Eingabe der Bankverbindung IBAN und BIC Ihres Kontos sowie einen Nachweis, dass man Besitzer des Bankkontos ist (Testüberweisung, oder Identverfahren).

In Bitcoin.de dann im Anschluß auf den Bitcoin-Marktplatz wechseln.

Zum Kaufen von Bitcoins müssen wir uns die linke Spalte ansehen. Hier finden wir alle aktuelle Angebote von Nutzern, die Bitcoins verkaufen.

Wenn man Bitcoins kaufen möchte, gibt man in der linken Spalte “Kaufen” bei “Anzahl Bitcoins” ein, wie viele Bitcoins man erwerben möchte. Man müssen natürlich keinen ganzen Bitcoin erwerben, sondern man kann auch einen Betrag wie z.B. 1,25 unter “Anzahl Bitcoins” eingeben.

Das System wird anschließend in der Spalte “Kaufen” nur Angebote anzeigen, von denen man z.B. 1,25 BTC am Stück erwerben können.

Dann einfach nur eines der Angebote mit einem Klick auf das orangefarbene “KAUFEN” auswählen. Um nun als das Angebot endgültig anzunehmen, klickt man auf den Button „jetzt kaufen“.

Innerhalb von 60 Minuten sollte man dann den Kaufpreis über das Online-Banking der eigenen Bank an den Verkäufer überweisen. Danach mit dem Klicken des Buttons “als bezahlt markieren” das Anweisen der Überweisung bestätigen.

Nun erhält man die gekauften Bitcoins gutgeschrieben.